Mitteilungen

16. Generalversammlung am Mittwoch, 05. April 2017 im Lokschuppen

Der 1. Vorsitzende Jörg Baisch begrüßte herzlich die anwesenden Gäste und die versammelten Mitglieder des Fördervereins, die Bezirksbürgermeisterin Frau Pahl, Mitglieder des Bezirksgemeinderates, den ehemaligen Bezirksbürgermeister und zeitweise 1. Vorstand des Fördervereins Prof. Dr. Paul Ackermann, sowie Frau Gaby Lönnecker, 1. Vorstand Gesangverein Gönningen und Herrn Martin Renz, 2. Vorstand TG Gönningen.

In einem Rückblick auf das vergangene Jahr stellte der 1. Vorsitzende fest, dass dankenswerterweise „alles läuft“. In 3 Vorstandssitzungen wurden u.a. über Organisation und Ausrüstung des Lokschuppens beraten.
Hervorzuheben ist, dass für das Ende 2015 erworbene originale, alte Eisenbahnsignal nun die Baugenehmigung zum Aufstellen am Lokschuppen Richtung Hechinger Straße. vorliegt. Der Aufbau soll in den nächsten Wochen erfolgen.
Wie schon länger geplant, wurde die arg in die Jahre gekommene Bühnentechnik modernisiert. Für die neuen Bühnenscheinwerfer und die Lautsprecheranlage musste jedoch der Förderverein Lokschuppen e.V. stark in seine Rücklagen zur Erhaltung des Lokschuppens greifen. Die Anfangsschwierigkeiten mit Bedienung und Handhabung der neuen Anlage sind inzwischen überwunden.
Als weitere Anschaffung ist ein geräumiger Schrank hinter der Bühne zu benennen, in dem die Lokschuppen-Nutzer (Vereine, VHS, Musikschule, u.a.) ihre Gerätschaften verstauen können.
Im kurzfristigen Ausblick weist der 1. Vorsitzende auf die Veranstaltung am Samstag, 15. Juli 2017 „Open Air Concert“ vor dem Lokschuppen hin, anlässlich der Jubiläen 925 Jahre Gönningen, 15 Jahre Lokschuppen.

Jörg Baisch sprach seinen Dank dem Vorstand gegenüber aus für dessen Engagement. Herzlichen Dank an Carmen und Bernd Häußler für ihren besonderen Einsatz als Hausverwalter, der oft an Wochenenden, manchmal auch nachts bei Veranstaltungen gefordert ist. Dank auch an den Kulturausschuss, der im letzten Jahr wieder ein sehr abwechslungsreiches und ansprechendes Programm gestaltet hat.

Rücklagen in Anspruch genommen
Maria Diebold erläuterte den Jahresabschluss 2016. Für 2017 sind keine größeren Ausgaben geplant, mit Ausnahme der Finanzierung der Band des „Open Air Concert“ am 15.07.2017 vor dem Lokschuppen. Die Anschaffung der neuen Bühnentechnik, wie bereits erwähnt, hat massiv die Rücklagen in Anspruch genommen.
Dank an die Stadt Reutlingen für den jährlichen Zuschuss, der ja gemäß Nutzungsvertrag für den Erhalt des Lokschuppens zu verwenden ist und für dessen Bereitstellung für die örtlichen Vereine.
Wichtig sind die Einnahmen aus der Vermietung des Lokschuppens zur laufenden Kostendeckung.
Wiederum erfreulich schließen die Kulturveranstaltungen für sich mit positivem Erlös ab, dank des ehrenamtlichen Engagements des Kulturausschusses

Die Rechnungsprüfer Uli Leuthe und Martin Walliser bestätigen, vorgetragen in der Versammlung durch Uli Leuthe, eine vollständige und korrekte Buchführung.

Veranstaltungen im Lokschuppen – „Für Alle Etwas Dabei“
Claudia Gumpper schlüsselte die gute Belegung des Lokschuppens nach Nutzern auf. Rund 8 % der belegten Wochenenden entfielen auf Ereignisse von Gönninger Vereinen, rd. 38 % auf Veranstaltungen des Fördervereins und rd. 54 % auf private Vermietungen.
Im Programmangebot des Fördervereins ist wieder versucht worden, den verschiedensten Ansprüchen nachzukommen, u.a. mit zwei Kindertheatern, 5 Konzerten mit Musik von Jazz über Rock, Swing-Comedy, zu Irish Folk und einem Klavier Matinee. Weiterhin wurden Kabaretts und ein Zusammenspiel von Life-Music und Marionetten geboten.
Der Kulturausschuss ist offen für Vorschläge; Anregungen sind ausdrücklich erbeten.
Claudia Gumpper weist nochmals auf die Jubiläumsveranstaltung am 15. Juli 2017 hin mit einem „Open Air Concert“ am Lokschuppen. Geplant ist auch die Aufstellung eines kleinen Festzeltes, um schlechter Witterung ggfs. zu begegnen. Die Festlichkeiten zu 925 Jahre Gönningen werden durch die örtlichen Vereine ausgerichtet, mit einem eigens dafür berufenen Organisationsgremium.

 Jörg Baisch berichtete über regelmäßige Veranstaltungen der Vereine, VHS und weiteren im Lokschuppen.
Zurzeit finden die Woche über rd. 15 Kurse im Lokschuppen statt, die von TG, Wolpertinger, VHS, Musikschule und DRK durchgeführt werden. Die Auslastung des Lokschuppens ist gut: Jeweils Montag bis Donnerstag von 17:00 bis 21:00 Uhr belegt. Einzelne Lücken gibt es noch vormittags und an frühen Nachmittagen.
Der Lokschuppen ist als Lokalität wichtiger Bestandteil des Gönninger Vereinslebens.

Entlastung des Vorstandes
Bezirksbürgermeisterin Frau Pahl übernahm für die Punkte „Entlastung“ und „Neuwahl“ die Versammlungsleitung.
Auf ihren Antrag hat die Versammlung einstimmig der Entlastung des Vorstandes zugestimmt.

Wahlen
Neu bzw. wieder zu wählen waren der zweite Vorsitzende und 4 Mitglieder des erweiterten Vorstands.
Dr.-Ing. Eberhard Schmid, bereits in 5 Amtsperioden zweiter Vorstand, kandidierte erneut. Zur Wahl für den erweiterten Vorstand stellten sich die schon langjährig dort mit arbeitenden Karl-Heinz Endreß, Bernd Häußler und Matthias Utecht. Christoph Ziegler erklärte sich bereit, ebenfalls wieder zu kandidieren.
In offenen Abstimmungen wurden einstimmig und bei Enthaltung der Kandidaten der 2. Vorstand und die Beisitzer für den erweiterten Vorstand durch die Versammlung gewählt.

Damit sieht der alte / neue Ausschuß für das kommende Jahr wie folgt aus:

1. Vorsitzender: Jörg Baisch
2. Vorsitzender / Schriftführer: Dr. Eberhard Schmid
Beisitzer: Maria Diebold, Karl-Heinz Endreß, Claudia Gumpper, Bernd Häußler,
Dr. Rainer Kienzler, Mattias Utecht, Christoph Ziegler

Wahl Rechnungsprüfer:
Der erste Vorstand Jörg Baisch bedankte sich für die Rechnungsprüfung des abgelaufenen Jahres.
Martin Walliser wird zukünftig als Rechnungsprüfer nicht mehr zur Verfügung stehen. Ihm wird herzlich gedankt für die vielen Jahre in der er die Kassenprüfung mit verantwortet hat.
Als Nachfolgerin erklärte sich Gaby Lönnecker bereit, in der Wahl zum Rechnungsprüfer zu kandidieren. Uli Leuthe, bisher schon langjähriger Kassenprüfer, trat zur Wiederwahl an.

Gaby Lönnecker und Uli Leuthe wurden einstimmig als Kassenprüfer für die kommende Periode offen gewählt.
Jörg Baisch dankte den Gewählten für ihre Bereitschaft, die Aufgabe zu übernehmen.

Die Bezirksbürgermeisterin Frau Pahl dankte dem Lokschuppenvorstand und dem Kulturausschuss für die erbrachten ehrenamtlichen Leistungen. Besonderer Dank für die aktive Beteiligung an den 925 Jahr-Feiern.

Da keine weiteren Punkte eingebracht wurden beschloss Jörg Baisch den offiziellen Teil der Versammlung mit herzlichem Dank an alle Helfer, Engagierte und die Anwesenden und lud zu weiterer gemütlicher Runde ein.

 Dr.-Ing. Eberhard Schmid
2. Vorstand

 

Der Vorstand

Mitglieder des Vorstands des Fördervereins (von links ):
1. Reihe: Christoph Ziegler, Claudia Gumpper
2. Reihe: Bernd Häußler, Jörg Baisch, Mattias Utecht, Eberhard Schmid
3. Reihe: Karl-Heinz Endreß
Nicht im Bild: Maria Diebold, Rainer Kienzler

info@lokschuppen-goenningen.de